Meine Wikinger

Samstag, 19. Dezember 2015

An der Güterhalle - Teil 10

Dies ist der vorletzte Teil dieser Geschichte. Hier geht es zu Teil 1 (Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7, Teil 8, Teil 9).

Während bereits die Dämmerung hereinbricht, kommen plötzlich noch drei Fahrzeuge die Zufahrtsstraße entlang. Die ersten Arbeiter machen sich bereits auf dem Heimweg.

Ein Arbeiter fragt beim Fahrer des Krupp Titan nach, ob er noch Fracht für die Güterhalle bringt. Um ihn herum fahren bereits zwei seiner Kollegen mit dem Fahrrad nach Hause. Doch sie haben Glück gehabt, der Krupp kommt, um den Anhänger abzuholen, der im Hintergrund bereit steht.

Die letzten Fässer vom Büssing 8000 werden gerade in die Güterhalle gefahren, der letzte Lastwagen für heute ist entladen. Gemeinsam hat man es noch rechtzeitig zu Feierabend geschafft.

Die Gabelstapler und Elektrokarren sind in der Halle abgestellt, die Arbeiter machen sich auf den Weg zu den Fahrrädern und zum Bus. Der Unimog muss wohl noch einmal arbeiten, der Ackermann-Anhänger muss auf den Hof gezogen werden, denn um in dieser Ecke zu rangieren ist der Krupp Titan einfach zu groß.

Der Fahrer des Büssing 8000 bedankt sich noch für das schnelle Abladen, obwohl er so spät erst hier war. Drei Kollegen unterhalten sich noch kurz am Fahrradständer, bevor es nach Hause geht.

Auf der Zufahrtsstraße nähert sich wieder der Bus, der die Arbeiter zurück in die benachbarten Ortschaften bringen wird. Der See im Hintergrund liegt nun verlassen da.

Weiter geht es in Teil 11, dem letzten Teil!

Keine Kommentare:

Kommentar posten