Meine Wikinger

Montag, 15. Januar 2024

WTW 2022 - Teil 5

 Nun folgt eine Zusammenstellung verschiedener Prasentationen.


Verschiedene Modelle in grün-metallic

Viel Gelb auf den Plastikstraßen

Zubehör in kanadischer Import-Verpackung

Farblich abgestimmte Neuauflagen

Jede Menge Mercedes Taxen, darunter einige ungewöhnliche.

Warum diese Farben ein Taxischild bekamen, blieb unklar.

Eine wohl sehr seltene Packung des Taxi Ruf Bremen.

Farblich sortierte Modelle verschiedener Jahrzehnte.

Ein Mercedes-Autohaus, benannt nach einem Sammlerkollegen.

Schöne Präsentationsidee!

Es folgt noch ein letzter Teil 6!

Montag, 8. Januar 2024

WTW 2022 - Teil 4

 In Teil 4 geht es um ein Diorama, auf dem einiges los war.


Auf einem Wiking-Straßenplan wuselten alten wie neue Modelle. Das Diorama wirkt etwas chaotisch, hatte aber einen politischen Hintergrund, den ich allerdings nicht mehr wiedergeben kann.

Alte Modelle, Neuauflagen und auch neue Modelle werden ohne Scheu gemischt.

Ich mag es, wenn Pritschen auf Dioramen beladen sind, auch wenn es von allem ein bisschen ist.

Alte Postfahrzeuge in neu aufgelegten Parkgaragen.

Interessant ist der unlackierte Pullman-Bus. Die modernen Container wirken dagegen etwas unpassend.

Hier zieht offenbar jemand mit Vorliebe für blaue Möbel ein.

Bei der Tankstelle scheint gerade etwas angeliefert zu werden.

Die transparente Planierraupe hat zwar wenig Platz, ist aber ein Hingucker.

Weiter geht es in Teil 5!

Montag, 1. Januar 2024

WTW 2022 - Teil 3

 Nach langer Zeit geht es hier nun endlich weiter, diesmal mit Fotos von 2 Hafendarstellungen.

Der erste Hafen bestand aus 2 Platten.

Aufgereiht liegen die Frachter an der Kaimauer. Auffallend die unterschiedliche Schornsteingestaltung.

Wofür die Buchstaben D.K.K. stehen, weiß ich leider nicht.

Sowohl das Schwimmdock als auch die Werft waren mir bisher unbekannt.

Die geschwungenen Formen der Hafenanlagen sieht man eher selten.

Auf der anderen Platte waren sowohl Passagierdampfer als auch Kriegsschiffe zu sehen.

Die Portalkräne passen bei den hohen Schiffen besser als die kleinen Kräne.

Für die kleineren Frachter reichen die niedrigen Kräne völlig aus.

Übersicht über den zweiten, deutlich eckigeren Hafen.

Weiter geht es in Teil 4!

Samstag, 19. November 2022

WTW 2022 - Teil 2

 Weiter geht es mit Fotos des Sammlertreffens in Nottuln:


Seit letztem Jahr ist beim WTW auch eine Ehepaar dabei. Dabei brachte zwar jeder ein eigenes Diorama mit, man hatte sich aber offenbar auf das gleiche Thema geeinigt: ORANGE

Neben den bei dieser Farbe unvermeidlichen Modellen der 1970er Jahre, gab es auch imposantes in größerem Maßstab zu sehen. Der Hersteller der Hütchen ist mir leider unbekannt.


Direkt nebenan dann noch mehr Orange, nicht nur Modelle, nicht nur Wiking, aber farblich abgestimmt und ansprechend präsentiert.

Nach den initialen mischgrauen Modellen, waren die Anfänge bei Wiking sehr farbenfroh.

In der Nachkriegszeit waren diese Modelle bestimmt ein willkommener Farbtupfer für die Kinder.

Dieser Bus allerdings ist nicht so alt wie er scheinen mag, es ist die Kopie von IMU.

Auch in der DDR gab es Farben ;-)  JGES LKW aus Bakelit.
Im Vordergrund eine bernsteinfarben-transparente Schräghecklimousine von Pilot aus Dänemark.

Ob die Segelboote Originale sind, weiß ich leider nicht, die Schachtel in Garagenoptik für den ersten MB-Drahtachser mit Anhänger, ist eine Replik eines alten Originals.

Zurück zum vorigen Diorama, wo eine bernsteinfarben-transparente Italienerin Richtung Sonne fliegt.

Nochmal zwei Giganten, einer beim Vorbild, der andere nur als Modell.

Weiter geht es in Teil 3!


Montag, 14. November 2022

WTW 2022 - Teil 1

Wie jedes Jahr trafen sich auch 2022 wieder einige Sammler zum WTW (Wiking trifft Wiking). Wie schon im letzten Jahr, fand das Treffen wieder in Nottuln statt. In diesem und den folgenden Beiträgen gibt es nun einige Bilder der Exponate.


Diverse alte Schachteln

Alte Mercedes-Werbeschachtel

Aurepa-Werbeschachtel in originalem Umkarton

Werbemodell von Hannen Alt in originaler Blister-Verpackung

Autoschau der 1930er Jahre mit Mercedes-Klassikern

Wie ich finde eine sehr schöne Idee gut umgesetzt, detailverliebt, aber nicht überladen.

MB L10000 (PMS) mit Standpersonal

Fotoshooting auf dem 540 K

Auch der leichte MB L2500 wird präsentiert

MB 260 D, der erste Diesel-PKW

Weiter geht es in Teil 2!